Gebet am Freitag Abend

Jeden Freitag um 18.30 Uhr - Gebet am Freitag Abend

Die Arbeitswoche abzuschließen - das, was gelungen und vollendet, aber auch was noch offen, unfertig und anstrengend ist, vor Gott und mteinander bedenken. Dankbar, gelassen und im Blick auf Zurückliegende getrost auf den Tag der Ruhe und den Tag der Auferstehung zugehen. Am alten Ort der Vesper - dem Abendgebet der Kirche beten wir mit- und füreinander. 

Das Magnificat, das große Canticum - besondere Lied am Abend.
Maria, die Mutter Jesu betet: 

Meine Seele preist die Größe des Herrn
und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.
Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut. Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter.
Denn der Mächtige hat Großes an mir getan und sein Name ist heilig. 
Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht über alle, die ihn fürchten.
Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten: Er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind; 
er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen. 
Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen. 
Er nimmt sich seines Knechtes Israel an und denkt an sein Erbarmen, 
das er unsern Vätern verheißen hat, Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.
 
Magnificat
(Lukas 1, 46 - 55)